Vorlesetag organisiert vom Förderverein der Grundschule

Auf dem Foto v.l.n.r.: Schulleiterin Martin Weiffen-Flore, Martin Möhlenpage, Christien Drees, Stephanie May, Ines Fieseler, Pastor Michael Beening, Jan-Phillip Ehlers, Dimuth van der Bent, Melanie Detert, Alena Reddehase.

Förderverein organisiert Vorleseaktion an der Ulderup-Schule in Haldem

Deutschlands größtes Vorlesefest 2021 hat auch an der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Schule stattgefunden. Der jährlich wiederkehrende Vorlesetag ist eine Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung und wurde 2004 ins Leben gerufen. Über eine halbe Million Zuhörer und Vorleser haben in diesem Jahr teilgenommen. 

Der Förderverein der Montessori Schule in Haldem konnte 9 Vorleser*innen präsentieren, die an der Grundschule in den verschiedenen Jahrgangsstufen vorgelesen haben. Die erwachsenen Teilnehmer kamen überwiegend aus den Reihen der Elternschaft. Doch auch der heimische Pastor und ein Vertreter der Gemeinde haben ohne Zögern zugesagt und mitgemacht.

Unter dem Lesemotto „Freundschaft und Zusammenhalt“ wurden spannende Abenteuer, lustige Geschichten und jede Menge schöne Vorlese-Momente erlebt. Um allen Schüler*innen ein unvergessliches Leseabenteuer zu gewähren wurden die Schulkinder in kleine Gruppen aufgeteilt. Mit Jim, Hugo und Big Dschi, Pino und Lela, Habbi und Yaruk und weiteren Charakteren konnten die Kinder hineintauchen in die bunte Welt der Phantasie. Vorzulesen macht nicht nur Freude bei den Kindern, sondern auch die Vorleser*innen tauchen in die bunte Bücherwelt ein und werden zu den Hauptdarstellern der vorgelesenen Geschichte.

Die Bücher mit den Abenteuern wurden in diesem Jahr vom Förderverein übernommen und der schuleigenen Bibliothek gespendet. So können die Schulkinder die Geschichten mit nachhause nehmen und sich nochmals vorlesen lassen. Und natürlich waren sich alle Beteiligten einig: Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei.

Verleihung der Känguru Urkunden - Mathematikwettgewerb 2021-

VORLESETAG 2019